SANIERUNG

WASSERSCHÄDEN

Ablauf der Schadensanierung:

Die Ursachen für Wasserschäden in Haus und Wohnung können sehr unterschiedlich sein. Wichtig ist jedoch, dass vor der Sanierung, die Ursache gefunden und abgestellt wird. 

 

Vor Durchführung der Trocknungsarbeiten müssen nasse Bodenbeläge, Tapeten und durchweichte Gipsbauteile entfernt werden. Danach entziehen Trocknungsgeräte, ähnlich einem Wäschetrockner, dem Raum Luftfeuchtigkeit. Nach erfolgter Trocknung führen wir dann die Sanierungsmaßnahmen durch.

 

Die Putzschäden werden dazu neu vergipst, Wasserflecken und Wasserränder werden abgesperrt und im Anschluss kann die Raumgestaltung sowie die Bodenverlegung durchgeführt werden.

INNENDÄMMUNG

Mit einer Stärke zwischen 6 mm und 40 mm sind Innendämmungen in den letzten Jahren wirklich schlank und effizient geworden. Die Dämmplatten werden vollflächig auf die Innenseiten der Außenwände geklebt und überspachtelt.

 

Anschließend stehen sie zur Raumgestaltung wie gewohnt zur Verfügung, können tapeziert, überstrichen oder verputzt werden.

ABRISSARBEITEN

Tapeten abkratzen -

Egal ob gestrichene Rauhfaser oder mehrlagig geklebt Papiertapete -

wir kennen alle Tricks und Kniffe, um Ihre alten Wandbeläge zu entfernen.

 

Und natürlich übernehmen wir auch die Entsorgung.

 

Bodenbeläge entfernen -

Fest verklebte Bodenbeläge zu entfernen, kann zu einem wahren Kraftakt werden.

 

Mit dem richtigen Werkzeug und den entsprechenden Boden-schleifmaschinen lassen sich selbst die Kleberreste rückstandslos entfernen.